Vorbereitungen – Preparations…

[english version below]

Der Grund, aus dem ich lange nichts mehr geschrieben habe, ist nicht etwa fehlender Arbeitseinsatz, sondern eher der, dass ich mit den Vorbereitungen auf die große Reise recht gut beschäftigt bin. Vor allem mit Geld verdienen. Aber auch mit einer sehr schönen, wichtigen und befreienden Sache: dem Abwerfen von Ballast im großen Stil. Ich verkaufe Klamotten im Second-Hand-Laden. Wie viel Kleidung nimmt man mit auf eine 6-monatige Reise? Sachen für eine Woche, vielleicht zwei. Mehr passt sowieso nicht in den Rucksack. Alles, was mir darüber hinaus nicht besonders lieb und teuer ist, fliegt raus. Ich mache mein Eigentum so flüssig wie möglich. Alle DVDs außer den überragend tollen (so wie Doctor Who zum Beispiel) werden verkauft. Selbst ein paar Bücher werden wohl dran glauben müssen. Nicht nur verreisen werde ich mit leichtem Gepäck, sondern auch das, was hier für ein halbes Jahr irgendwo überwintern muss, sollte nicht die Lagerungskapazitäten meiner Lieben sprengen. Also mache ich eine radikale Inventur. Alles in kleinen Schritten, versteht sich. Morgen schreibe ich, warum das etwas mit Daoismus und Chinesischer Medizin zu tun hat.

The reason why you haven’t heard from me in a while is certainly not a lack of enthusiasm, but rather the fact that I’m quite busy with the preparations for the big journey. Especially with earning some money. But also with a very great, important and liberating thing: getting rid of clutter on a grand scale. I sell my clothes in a second hand shop. How many clothes do you take on a 6-month-journey? Enough for one week, maybe two. More clothes would not make any sense and wouldn’t fit into the backpack either. Everything that I’m not taking and is not very dear to me is going away. I really have to make things fluid (I have no idea if this expression exists in english, but in german it’s an interesting way of saying „to turn things into money“). All the DVDs except for the really outstanding ones (like Doctor Who, for example) are being sold as well. Even a few books might have to go. Not only do I want to travel light, but also the stuff that has to winter here shouldn’t exhaust the capacities of my loved ones (I really don’t have that much stuff, I just like getting rid of things).
Tomorrow I’m gonna explain why this has something to do with Daoism and Chinese Medicine.

Advertisements

Blog Stats

  • 2,766 hits
Please note that I'm only beginning my career in Chinese Medicine. It is not my goal to be historically or scientifically exact, I just want to share my thoughts and process my experiences. If you find something worth a discussion I would love you to leave a comment and will probably benefit from it.